Private Krankenversicherung

Krankenversicherung Private Krankenversicherungen Vergleich Günstigste Krankenkasse Gesetzliche Krankenkassen Vergleich Krankenhaus Zusatzversicherung Private Pflegezusatzversicherung

Links zum Thema PKV...
Meinungen
Katharina Lepkes, 53
Katharina Lepkes, 53
Studienrätin

"Ich liebe meinen Beruf und Freue mich jeden Tag auf meine Schüler. Krankfeiern ist für mich eine Strafe. Damit ich schnell wieder gesund werden, sorgen meine Schüler und schon seit über 15 Jahren meine Private Krankenversicherung."
Sie allein entscheiden über die Leistung Ihrer Krankenversicherung

Vertrauen Beamte im Krankheitsfall noch auf die Fürsorge ihres Arbeitgebers...?
Viele Beamte sehen der Entwicklung der Krankenvorsorge ebenso sorgenvoll entgegen wie die "normalen" Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen. Auch sie sind mit den Folgen der Gesundheitsreform konfrontiert. Mit der Beihilfe für Beamte erhalten Sie je nach Bundesland zwischen 50 und 80 % ihrer Krankheitskosten erstattet, müssen sich dabei jedoch als Mitglieder, z.B. Einer Beamtenkrankenkasse mit Standardleistungen zufrieden
geben, wenn sie für den Gesundungsprozess nicht ganz tief in die eigene Tasche greifen wollen. Eine Private Krankenversicherung ist damit auch für Beamte die ideale Möglichkeit, die Kosten bei Krankheit im Griff zu halten und zu günstigen Bedingungen die umfangreichen Leistungen für Privatpatienten in Anspruch zu nehmen.

Der Gratis-Vergleich zur Ermittlung der günstigsten Privaten Krankenversicherung für Beamte bundesweit zeigt Ihnen transparent und schnell, wer der richtige Partner für Sie ist.

Krankenversicherungsvergleich

Beamte sind frei…
und können, unabhängig von ihrem Einkommen, eine Private Krankenversicherung abschließen, um damit vollen Privatpatientenstatus erhalten. Zur Errechnung des Beitrages wird bei der PKV nicht das Einkommen des Beamten zugrunde gelegt sondern Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand. Der Versicherungsschutz und die Beiträge werden genau auf den Anspruch und die Wünsche des Beamten sowie auf den Status der Beamtenbeihilfe zugeschnitten.

Treten Beamte einer "Gesetzlichen" bei, ist der Höchstbeitrag von ca. 520,- € mtl. fällig. Da Beamte keinen Arbeitgeberanteil erhalten, ist die Krankenkasse aus der Beihilfe zu finanzieren. Eine GKV ist für Beamte damit keinesfalls die günstigste Möglichkeit, um für einen umfassenden Krankenversicherungsschutz zu sorgen. An der "Privaten" kommt man als Beamter nicht vorbei, wenn es darum geht, in kranken Tagen entspannt und optimistisch der Genesung entgegenzusehen - mit der Sicherheit, z.B. mit Chefarztbehandlung und im Einzelzimmer des Krankenhauses in guten Händen zu sein.

Beamte können als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse auch eine Krankenkostenzusatzversicherung abschließen. Hier ist jedoch genau zu prüfen, ob der Abschluss einer Privaten Krankenkosten-Voll-Versicherung nicht der günstigere Weg ist, privaten Versicherungsschutz in vollem Umfang zu erhalten.

Krankenversicherungsvergleich
Private Krankenversicherung
Krankenversicherungsanalyse
Gesetzliche Krankenversicherung
Krankenkassenvergleich
Krankenzusatzversicherung
Private Pflegeversicherung

Die preisgünstigen Krankenzusatzversicherungen ermitteln Sie schnell und zuverlässig mit einem transparenten Vergleich aller deutschen Anbieter. Nicht der billigste Beitrag sondern das beste Preis/Leistungsverhältnis sollte entscheiden.

Gratis-Vergleich Kranken-Zusatz-Versicherung

Vergleich für eine Krankenzusatzversicherung zur Gesetzlichen Krankenversicherung
Beispiel:
Ein 25 jähriger Pflichtversicherter unter 49.950,- € brutto im Jahr (2010) kann sie bereits für weniger als 20,- € Beitrag monatlich abschließen - und konkurrenzlos günstig in Preis und Leistung - Privatpatient werden.

PflegeversicherungAnbieterverzeichnis und PKV-KennzahlenImpressum
Wissenswertes

Welcher PKV-Vergleich soll es sein?

Vergleich Privater Kranken-Voll- Versicherungen:
Selbständige, Beamte, Freiberufler und Angestellte mit einem Jahres-Brutto-Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze (ab 49.950,- € für 2010). Regelmäßige Zahlungen wie Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld können hinzu gerechnet werden).

Vergleich Privater Krankenzusatz- Versicherungen: pflichtversicherte oder freiwillig versicherte Mitglieder der gesetzlicher Krankenkassen.

Vergleichen heißt sparen - bis zu 3000,- € im Jahr.


Ausgeschlossen von einem Vergleich sind Personen, mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands und Finanz- bzw. Versicherungsmakler.

Die Beihilfe entfällt…
…für nicht verschreibungspflichtige Medikamente und für Arzneimittel, die auch in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht mehr verordnungsfähig sind. Dazu gehören Medikamente z.B. gegen Bagatellerkrankungen. Auch Beamte müssen, wie gesetzliche Versicherte, eine Praxisgebühr von 10,- € pro Quartal beim ersten Arztbesuch zahlen. Außerdem besteht z.B. kein Recht auf Beihilfe für eine besondere Unterkunft im Krankenhaus, z.B. Einzel- bzw. Zweibettzimmer oder Chefarztbehandlung - weitere Argumente für eine Private Krankenkostenvorsorge.